TANZE – mit dem Team von tango-X wird Dir das Handwerkszeug vermittelt, den Tango neu zu entdecken

MÄNNLICHES – WEIBLICHES TANZEN

Das Thema »weibliches Tanzen – männliches Tanzen« wird in den Foren kontrovers diskutiert und primär von der emotionalen Seite aus betrachtet. Das ist wichtig. Wichtig ist aber auch der technische Aspekt. Was bedeutet  »weibliches – männliches Tanzen« – wie ist dies zu üben und zu tanzen (sprich zu realisieren)?

In unserem letzten Teil des Workshops zeigen wir anhand einer Schrittkombination, was es mit »weiblichem Tanzen – männlichem Tanzen« auf sich hat. Die Frauen lernen das »korkenzieherhafte« und langsame Pivotieren. Dabei werden sie feststellen, dass langsames Drehen schwerer ist als schnelles. Die Belohnung ist eine besondere, weibliche Bewegung.

Während die Frauen langsam von einem Bein auf das andere pivotieren, vollführen die Männer einen schnellen, engen Rückwärts-Ocho, wobei – und das ist die Schwierigkeit – die Frau langsam von einem Bein auf das andere geführt wird.

Zusammengefasst: Die Männer bewegen sich schnell – führen die Frauen jedoch langsam, so dass eine anmutige weibliche Bewegung entsteht. Diese Figur lässt sich sehr gut in einer vollen Milonga tanzen. Sie gehört zu den wenigen Bewegungen, die auf traditionelle Stücke und moderne Tangos passen.

-----------------------------------------------

Video über unsere Workshopreihe - CROSS

Workshop Video Cross online auf youtube

Video über unsere Workshopreihe - Barridas

Barrdia Workshop (Tango Argentino)
from Patrizia und Michael.

 

 

___________________________________________________
www.tango-x.com | info@tango-x.de | 0173 3919923

 

Wir freuen uns auf Euch
tango-X-Team
(Patrizia und Michael)

 

 

FOLGE UNS AUF TWITTER Folge uns auf Twitter       LIKE UNS AUF FACEBOOK Like uns auf Facebook
         

D A N K E

EMAIIL-ABMELDUNG Wenn Sie keine Email erhalten wollen, dann geben Sie uns einfach unter Bescheid